Ein Haus mit Tradition

“Der Obere Briel”, wie das Bürgerbräu um das Jahr 1800 hieß, galt lange als schönstes Fachwerkhaus mit reicher Freskenmalerei im sog. “Überlinger Dorf”. Schon 1812 bekam der Metzgermeister Auer die Erlaubnis, Wein, Bier, Branntwein und kalte Speisen zu servieren.

In den Jahren 1830 bis 1857 übten die Eheleute Felder das Schankrecht aus. Die Verpachtung an den Zuckerbäcker Bachstein im Jahre 1857 war folgenschwer, denn dieser verlegte das wertvolle Schankrecht in sein eigenes Haus, so daß es zwei Jahrzehnte, nämlich bis 1885, keine Wirtschaft im “Dorf” mehr gab.

1893 wurde das Felderhaus, wie es dann genannt wurde, fast vollständig ein Raub der Flammen. Im selben Jahr baute der Braumeister Albert Bilger das heutige Bürgerbräu wieder auf.

Besitzer und Pächter wechselten gleichermaßen bis zum Jahre 1935, als die Brauerei Härle die Wirtschaft an Luise Kohler verpachtete. Wenige Jahre nach ihrer Heirat mit Konrad Metzler erwarben sie das Bürgerbräu.

Es wurde mehrfach umgebaut, saniert, und ständig den steigenden Ansprüchen angepasst. Galt es doch bis in die 60er Jahre vor allem die beliebten Stammtische zu pflegen, sowie den in den Nachkriegsjahren gegründeten Vereinen eine Heimat zu geben.

Aber Handel und Wandel des bürgerlichen Lebens verlangten neue Akzente. Manfred und Monika Metzler brachten frische Impulse.

Seit 2008 setzen Katja und Simon Metzler die unternehmerische Risikofreudigkeit des Hauses fort.

Zwölf behagliche Gästezimmer und ein Restaurant für den verwöhnten Gaumen, geben Zeugnis für das vornehmste Ziel des Hotel Restaurant Bürgerbräu***:

Den Gästen ihren Aufenthalt zu einer echten Entspannung werden zu lassen.

***Hotel Restaurant Bürgerbräu

Aufkircher Straße 20 • D-88662 Überlingen / Bodensee • Tel. 07551 / 92740 • Fax 07551 / 66017 • E-Mail info@bb-ueb.de

Mittwoch bis Sonntag geöffnet